Loading...

ZUTATEN

450 g

Bohnen dick getrocknet

285 g

Bacon-Scheiben

1

Zwiebel gehackt

2

Knoblauchzehen gehackt

1800 ml

Hühnerbrühe

1,5 EL

Senf

0,25 TL

Muskatnuss frisch gerieben

1 Messerspitze

Nelken gemahlen

Pfeffer aus der Mühle schwarz

1

Äpfel Granny Smith

240 ml

Herben Cidre

57 g

Ahornsirup

57 g

Tomatenketchup

2

Majoranzweig

2 TL

Apfelessig

Salz

ZUBEREITUNG

1

1. TAG: Bohnen in eine Schüssel geben und soviel kaltes Wasser hinzugeben, dass sie etwa 5 cm bedeckt sind. Über Nacht einweichen lassen.

2

2. TAG: Bohnen durch ein Sieb abgiessen, dabei Sieb nur sanft neigen, um die Schalen nicht zu verletzen. Rost in Ofenmitte schieben und Ofen auf 150ºC vorheizen.

3

Bacon würfeln und in einem grossen Schmortopf bei mittlerer Hitze goldbraun braten, dabei gelegentlich umrühren (ca. 8 Minuten). Ausgebratenen Bacon in eine kleine Schüssel befördern. Beiseite stellen. Fett aus dem Topf bis auf 3 EL abgiessen.

4

Zwiebel und Knoblauch in den Topf geben und unter gelegentlichem Umrühren goldgelb dünsten (ca. 7 Minuten). Brühe, Senf, Muskatnuss, Nelken und 1 TL schwarzen Pfeffer hineinrühren. Abgetropfte Bohnen hinzufügen. Bei mittlerer Hitze gerade eben zum Köcheln bringen. Zugedeckt im Ofen backen, bis die Bohnen zwar bissweich, aber noch ein bisschen mehlig sind, etwa 45 bis 60 Minuten.

5

Apfel schälen, entkernen und würfeln. Zusammen mit dem gebratenen Speck, Cidre, Ahornsirup, Ketchup und Majoran unter die Bohnen rühren. Ohne Deckel weiterbacken, bis die Bohnen ganz weich sind, 30 – 60 Minuten. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, Majoranzweige entfernen und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

6

3.TAG: Baked Beans ohne Deckel wieder zum Kochen bringen, dann bei niedriger Hitze 40 – 60 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist, dabei gelegentlich umrühren. (Wenn die Sauce nach dieser Zeit immer noch zu dünn ist, schöpfe ich sie in einen kleinen Topf ab, und reduziere sie bei grosser Hitze separat, damit die Bohnen nicht zerfallen). Mit Apfelessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

(mehr dazu bei kochbar.de)

Loading...
Author

Write A Comment