Loading...

Zutaten

125 g Grünkern (Grünkernschrot od. Grünkerngries)
500 ml Wasser, kochendes
1 Würfel Gemüsebrühe
1 Lorbeerblätter
1 große Zwiebel(n)
1 Ei(er)
50 g Walnüsse, gehackte
50 g Käse, gerieben
1 Pkt. Petersilie, tiefgekühlt od. entsprechende Menge frisch
1 EL Majoran
Kräutersalz
Pfeffer, aus der Mühle
Öl (Olivenöl), reichlich
1 Becher Joghurt
1 Zehe/n Knoblauch
1 Schalotte(n)
etwas Zitronensaft
etwas Zucker

Zubereitung

Den Grünkernschrot in kochendes Wasser mit dem Lorbeerblatt einrühren u. 20 Min. auf kleiner Stufe einkochen (aufpassen, dass nichts anbrennt). Den fertigen Teig abkühlen lassen.
In den abgekühlten Teig die anderen Zutaten einrühren, wobei zu beachten ist, dass die Zwiebeln ganz klein geschnitten werden. Es können noch weitere Zutaten hinzugefügt werden wie Haferflocken, Sesamkörner, Buchweizen (diesen mit dem Grünkernschrot einkochen). Der Geschmack ändert sich nicht, es wird dadurch nur noch gesünder.

Aus der fertigen Masse Frikadellen formen und in Olivenöl von beiden Seiten braten (Dauer auf jeder Seite 5-10 Min.) bei mittlerer Hitze. Dazu kann eine Joghurtsauce gereicht werden, die aus Joghurt, Sahne, Creme fraiche, Sauerrahm etc., sowie einer Knoblauchzehe, Kräutersalz u. Pfeffer und etwas Zitronensaft, Zucker und Schalotte zusammengestellt wird. Super schmecken die Frikadellen auch kalt als Snack zwischendurch. Deshalb mache ich gleich immer die doppelte Menge. Dazu kann auch noch Blattspinat, der mit Knoblauch, Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Muskat angereichert wurde, gereicht werden.

Guten Appetit

Loading...
Author

Write A Comment