Loading...

Ein wahrer Schoko-Traum! Oder Eierlikör-Traum? Oder doch eher Sahne-Traum? Ganz egal: Von diesem Kuchen werden Sie nicht genug bekommen!

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

Zutaten :

  • 4 Eier (M)
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 150 ml + 7 EL Eierlikör
  • 9 Blatt Gelatine
  • 750 g Schlagsahne
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 16 Stück Schokodekorblättchen (24 g)

Zubereitungszeit:
ca. 55 Minuten (zzgl. 25 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:
1 – Für den Teig Eier, Zucker und Salz hellschaumig rühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen, daraufsieben und unterheben. 2 EL Eierlikör unterziehen.
2 – Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm ø) füllen. Im vorgeheizten Backofen 25 bis 30 Minuten backen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160°C, Gas: Stufe 3). Auskühlen lassen. Biskuit waagerecht halbieren.
3 – Für die Füllung 7 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken, auflösen und mit 5 EL Eierlikör verrühren. 500 g Schlagsahne und Puderzucker steif schlagen. Eierlikör unter die Sahne heben. Unteren Boden mit dem Formrand umschließen. Eierlikörsahne auf den unteren Boden verteilen. Oberen Boden daraufsetzen. Torte ca. 3 Stunden kalt stellen.
4 – Für den Belag 2 Blatt Gelatine einweichen. 250 g Schlagsahne und Vanillezucker steif schlagen. Ca. 5 EL der Sahne auf die Tortenoberfläche streichen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. 16 Sahnerosetten auf dem Tortenrand dicht nebeneinander spritzen. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen und mit 150 g Eierlikör verrühren. Auf die Torte gießen. Jede Sahnerosette mit einem Schokodekorblättchen verzieren. Eierlikörtorte weitere ca. 2 Stunden kalt stellen.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

Quelle : bildderfrau.de

Loading...
Author

Write A Comment