Loading...

Zutaten

  • FÜR DAS HÄHNCHEN
    • 1 Maishähnchen
    • 20 g Butter
    • 120 g Salz
    • 2 Stängel frischer Thymian
    • 1 Bio-Zitrone
    • 500 g kleine Kartoffeln
    • 0.5 Bund Radieschen
    • 1 Zwiebel
    • 1 EL mittelscharfer Senf
    • Salz und Pfeffer
    • 200 ml Gemüsebrühe
    • 1 TL Zucker
    • 0.5 Bund Petersilie
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 EL weißer Essig

SO WIRD’S GEMACHT:

  • 1Lege das Hähnchen über Nacht in Salzlake ein. Löse dafür das Salz in 2 L Wasser auf, gib das Hähnchen dazu, bedecke es mit Frischhaltefolie und gib es bis zur Weiterverwendung am nächsten Tag in den Kühlschrank. 
  • 2Heize den Ofen auf 62 Grad vor. Hol das Hähnchen aus der Salzlake, tupfe es vorsichtig trocken und gib die gewaschene Zitrone, den Thymian sowie das Stück Butter in den Bauch des Geflügels. Lege das Hähnchen in einen Bräter und gib es in den vorgeheizten Ofen. Lass das Hähnchen solange im Ofen bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 62 Grad hat. Das dauert circa 3-4 Stunden.
  • 3Wasche die Kartoffeln und koche sie im Salzwasser bissfest gar. Hacke die Zwiebel in kleine Würfel und schwitze sie in einer Pfanne in Olivenöl an. Nach 3 Minuten mit Brühe ablöschen sowie den Essig, Senf, Zucker und etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Den kurz köcheln lassen und dann vom Herd nehmen. 
  • 4Die noch warmen Kartoffeln in Scheiben schneiden und in den Sud geben. Die Radieschen waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Petersilie hacken und dazu geben. Alles miteinander vermengen und falls nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 5Wenn das Hähnchen gar ist, aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 300 Grad erhitzen. Das Brathähnchen dann 15-20 Minuten im heißen Ofen knusprig braten, dabei nach der Hälfte der Zeit einmal wenden. Das Hähnchen zusammen mit dem Kartoffelsalat servieren.
Loading...
Author

Write A Comment