Loading...

  • Für den Biskuitboden:
  • 4 Eier
  • 180 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 2 EL heißes Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 1 gestrichener EL Kakaopulver
  • Für die Füllung:
  • 3 Becher Sahne
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • 3 Pck. ‚Sahnefest‘
  • 5 Sticks löslichen Kaffee
  • etwas Wasser
  • Mokkabohnen aus Schokolade
  • Zartbitter-Schokoraspel

Zubereitung:

Das Rezept für diese Mokka-Torte habe ich natürlich wieder einmal von meiner lieben Oma. Am besten bereitet man den Biskuitboden einen Tag eher zu als man diesen füllt, da er so vollständig auskühlen kann.

1. Den dunklen Biskuitboden zubereiten und über Nacht auskühlen lassen.

2. Für die Füllung zunächst den löslichen Kaffee in ganz wenig Wasser auflösen und dann zusammen mit Sahne, Vanillezucker und ‚Sahnefest‘ in eine Rührschüssel geben. Die Sahne steif schalgen.

3. Den Tortenboden ein- bis zweimal waagerecht durchschneiden.

4. Einen Tortenring um den untersten Anteil des Tortenbodens legen und nun den ersten Teil der Sahne darauf streichen. So weiter verfahren, bis alle Tortenbodenstücke verarbeitet sind. Ebenso etwas von der Sahnemischung auf die Oberseite der Torte streichen. Den Tortenring entfernen und die Torte rundherum mit Sahne bestreichen.

5. Die Schokoraspeln auf die Tortenoberseite streuen. Die restliche Sahne in eine Spritztüte geben und die Torte nach Belieben verzieren, mit den Mokkabohnen garnieren.

Tipp:
Hat man keine Spritztüte zur Hand, kann man auch eine Ecke einer Plastiktüte abschneiden, die Sahne hier hinein fülle und damit die Torte verzieren.

Guten Appetit!

Loading...
Author

Write A Comment