Loading...

Meine lieben Leser, ich melde mich zurück! Und dies mit einem oberleckeren Rhabarber-Käsekuchen mit Butterstreuseln. Hier passt einfach alles gut zusammen. Wer Käsekuchen generell mag, dürfte sich eventuell an diesem Rezept erfreuen. Denn ich persönlich kenne niemanden, der keine Streusel auf dem Kuchen mag. 😀 Im Gegenteil, meistens machen die Streusel den Kuchen einfach interessanter, leckerer und knuspriger. Bei diesem Kuchen habe ich Rhabarberstückchen hineingegeben.

Falls ihr nun aber keine Rhabarberfreunde seid, schmeckt der Kuchen auch wunderbar mit Apfelstückchen oder probiert doch auch mal anderes Obst wie zum Beispiel Beeren aus. 🙂

Ich möchte mich noch bei euch für die unangekündigte (etwas längere) Blogpause entschuldigen. Bei mir ist derzeit viel los und dadurch kam dann der Blog leider zu kurz. Ich weiß im Moment auch noch nicht so recht, wie es hier auf Ofenliebe weitergehen wird. Es kann sein, dass ich vorerst nur unregelmäßig zum Schreiben kommen werde. Ich gebe mir aber Mühe und möchte euch gern weiterhin mit Rezepten versorgen und inspirieren. 🙂

Sie können auch lesen  Einfacher Gugelhupf aus Omas Küche

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Zutaten :

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter, kalte
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Für die Quarkcreme:

  • 50 g Zucker
  • 125 g Magerquark
  • 125 g Frischkäse, Doppelrahm
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 10 g Speisestärke
  • 35 ml Sonnenblumenöl
  • 1 große Prise gemahlene Vanille

Für die Butterstreusel:

  • 70 g Butter, geschmolzen
  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Vanille

 

Ansonsten:
200 g Rhabarber, geschält

Besondere Werkzeuge:
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken und Schneebesen
Springform mit 20 cm Durchmesser

Zubereitung:

Für den Mürbteig alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten bis er sich vom Schüsselrand löst, dies kann ein paar Minuten dauern. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kühl stellen.

Eine Springform (20 cm) mit Butter einpinseln. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Rhabarber waschen, schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Zunächst noch beiseite stellen.

Für die Quarkcreme alle Zutaten einfach mit den Schneebesen eines Handrührgeräts bzw. der Küchenmaschine zu einer glatten Masse rühren.

Sie können auch lesen  Schokokuchen wie im McCafé

Die Butter für die Streusel in der Mikrowelle oder in einem Topf zerlassen. Anschließend zu den restlichen Zutaten geben und gut verrühren.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in die Springform drücken und dabei einen Rand von etwa 3 cm formen. Mit einer Gabel mehrere Löcher in den Teigboden einstechen. Die Quarkcreme hineingeben. Die Rhabarberstücke darauf verteilen und ganz leicht andrücken. Den Streuselteig mit den Händen zu großen und kleinen Streuseln drücken und auf den Rhabarberstücken verteilen.

Den Kuchen nun auf der mittleren Schiene im Backofen für etwa 45 min backen. Anschließend herausnehmen, nach 5 min den Springformrand lösen und den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Quelle : ofenliebe-blog.de

Loading...
Author

Write A Comment