Loading...

5-6 mittelgroße Kartoffeln (ca. 1 kg)
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2-3 getrocknete, rote Paprikaschoten (Pimientos choriceros) oder 1 EL Paprikamark
4 EL mildes spanisches Olivenöl nativ extra
1 Lorbeerblatt
1 TL süßes Paprikapulver Pimentón de la Vera dulce
8 frische Chorizos (spanische Paprikawürste)
ca. ½ l heißes Wasser und Salz

Getrocknete Paprikaschoten in warmem Wasser 30 Minuten einweichen. Herausnehmen, Samen vorsichtig entfernen und inneres Fruchtfleisch mit dem Messer abschaben.
Zwiebel häuten und fein hacken. Kartoffeln schälen, einschneiden und Stücke abbrechen. So löst sich die bindende Kartoffelstärke beim Kochen besser.

2 Knoblauchzehen häuten und in Scheiben schneiden. Den restlichen Knoblauchzehen ungeschält mit einem breiten Messer einen trockenen Schlag geben und etwas breit drücken.
Chorizos in circa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel bei geringer Hitze im heißen Öl 4-5 Minuten anbraten. Lorbeerblatt, Knoblauch- und Kartoffelscheiben zugeben, umrühren und 2-3 Minuten mitbraten. Chorizoscheiben und ungeschälte Knoblauchzehen zufügen, mit Paprikapulver bestäuben, mit heißem Wasser ablöschen und umrühren. Paprikamus (oder Paprikamark) in etwas Wasser auflösen und zu den Kartoffeln geben. Alles in eine flache Tonform füllen und bei 180ºC im Backofen garen.Dazu schmecken ein kühles Bier oder ein kräftiger Rotwein aus Rioja.

Loading...
Author

Write A Comment