Loading...

Zutaten für eine Springform (Ø 22 – 24 cm)

Für den Nussteig:
130 g Butter
110 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
3 EL Mehl
1 TL Backpulver

Für die Kirschschicht:
1 Glas Kirschen
400 ml Kirschsaft
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
40 g Zucker

Für die Rochercreme:
24 Rocher-Kugeln
250 g Magerquark
100 ml Milch
1 Päckchen Pulver-Gelatine oder 6 Blatt Gelatine
300 ml Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
evtl. 1-2 EL Zucker

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Zubereitung:

Eine Springform mit Backpapier auslegen und Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
Butter mit Zuker und Vanillezucker cremig rühren. Jedes einzelne Ei ca. 1/2 Minute unterrühren. Mehl mit Backpulver und Nüssen verrühren und unter das Butter-Ei-Gemisch rühren. Teig in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und ca. 25 Minuten backen. Danach komplett auskühlen lassen.
Für die Kirschschicht Kirschen aus dem Glas gut abtropfen lassen. Entweder ihr fängt den Saft aus dem Glas auf und benutzt ihn weiter für den Kuchen oder ihr nimmt Kirschsaft ( das überlasse ich euch).  Kirschsaft mit Vanillepuddingpulver verrühren und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Danach Zucker einrühren und Kirschen vorsichtig unterrühren. Um den Teig einen Tortenring umschließen und die Kirschschicht darauf verteilen und glattstreichen.
In der Zwischenzeit Rocher-Kugeln kleinhacken. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Gelatine nach Packungsanweisung auflösen. Quark mit Milch verrühren und die Gelatine zügig einrühren. Kleingehackte Rocher-Kugeln unterrühren und die Sahne zum Schluß vorsichtig unterheben. Falls euch die Creme nicht süß genug ist, könnt ihr noch 1-2 EL Zucker unter die Creme rühren. Creme auf die fest gewordene Kirschschicht glatt streichen und die Tore für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Jetzt könnt ihr die Torte noch mit etwas flüssiger Kuvertüre verzieren und mit Rocher-Kugeln belegen.

Guten Appetit

 

Quelle: backen-kochen-geniessen.blogspot.com

Loading...
Author

Write A Comment