Loading...

Fragt man Nordfriesen nach ihrem Lieblingskeks, so wird auch ganz oft das Schneeflöckchen genannt. Jede Familie hat hier ihr eigenes Rezept dafü und ich kenne kein Plätzchen, das zarter ist. Warum dieser Keks so heißt, konnte ich nicht heraus bekommen. Deswegen kann ich nur versuchen es herzuleiten: Wird eine Schneeflocke berührt, löst sie sich auf. Ungefähr so verhält sich dieser besondere Keks. Sobald man ein Stück davon mit der Zunge gegen den Gaumen drückt, zerfällt er und schmilzt im Mund. Aber der Name Schneeflöckchen passt auch farblich, der Keks ist weiß.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Das Rezept für die Schneeflöckchen habe ich vor ein paar Jahren einer Nachbarin entlockt. Sie liest meinen Blog regelmäßig und freut sich darüber, wenn es weiter gegeben wird. Vielleicht hast du Lust, diese Kekse mit viel Fingerspitzengefühl und Liebe nachzubacken, schau dir das Rezept an!

Zutaten für die Schneeflöckchen :

  • 250 g Stärke
  • 250 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Liebe nach Geschmack
  • 1 Vanilleschote (oder 1-2 Vanillezucker)
  • evtl. Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone
  • 100 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung der Schneeflöckchen

  • Alle Zutaten zügig zu einem Teig verarbeiten.
  • Anschließend etwa 3 cm dicke Rollen formen, in Butterbrotpapier wickeln und für ungefähr 30 Minuten im Kühlschrank parken.
  • Genau jetzt kannst du den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Liebevoll haselnussgroße Kugel rollen und mit 2 fingerbreitem Abstand auf ein mit Backpapier oder einer Backmatte belegtes Backblech legen.
  • Die Kugeln mit einer Gabel, die du vorher in Mehl getunkt und kurz wieder abgeklopft hast, leicht flach drücken
  • Schon kann das Blech für ca. 15 Minuten in den Ofen.

Die Schneeflöckchen ziehst du mit dem Backpapier vom Blech und lässt sie gut auf einem Auskühlgitter abkühlen. Sobald sie kalt sind, kannst du sie mit Puderzucker bestäuben.

Ich mag diese Kekse zum Tee und zum Kaffee! Nur eines sollte man niemals machen: Die Kekse eintunken – dann sind sie schneller zerfallen, als du schauen kannst.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Loading...
Author

Write A Comment