Loading...

Ich backe total gerne Schokoladenkuchen! Generell backe ich gerne Kuchen, aber am häufigsten lande ich bei Schokoladenkuchen. Da reicht es mir auch nicht, ein gutes Rezept zu haben – ich probiere total gerne neue Schokokuchen aus.

Die Auflistung schockt mich jetzt doch ein bisschen – man könnte meinen, man befinde sich auf einem Schokokuchen-Blog 🙂 !! Und heute kommt auch noch ein weiteres ganz doll leckeres Rezept dazu. Ich mag sehr gerne schnelle Kuchen und ich stehe außerdem aus die Kombi von Schokolade und Nüssen. Beides vereint dieses Rezept!

Außerdem ist es mein erster Schoko-Blechkuchen, da es neulich tiefe Backbleche bei Lidl im Angebot gab und ich nicht widerstehen konnte 😉 ! Der Kuchen ist total saftig und schmeckt einfach nur super! Wird wohl mein neues Standard-Rezept zum Mitnehmen und für sonstige Gelegenheiten!

Wie sieht es bei Euch aus? Teilt Ihr meine Liebe für Schokokuchen? Oder gibt es andere Kuchen/Leckereien, die ihr immer wieder und wieder machen wollt? In allen möglichen Variationen? Oder bin nur ich so bekloppt? 🙂

Sie können auch lesen  Plätzchen *n* Sahneeis

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Zutaten : 

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 guter Tl Back-Kakao
  • 1 Tl Zimt
  • 60 ml Milch
  • 200 g gemahlene Nüsse
  • 100 g Schokostreusel (oder Kokosraspel oder beides ;))

Zubereitung :

Butter und beide Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren bis eine cremige Masse entsteht. Mehl, Kakao, Backpulver und Zimt mischen, dann nach und nach unter die feuchten Zutaten rühren. Milch unterrühren. Zuletzt Nüsse und Schokostreusel unterrühren.
Den Teig gleichmäßig auf einem mit Backpapier belegten und/oder gefetteten tiefen Backblech verteilen. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und nach Belieben verzieren.
Ps.: Macht sich auch gut auf dem nächsten Kindergeburtstag! Die Hälfte des Rezepts eignet sich für eine 26er Springform!

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Quelle : bloglovin.com / penneimtopf.com
Loading...
Author

Write A Comment