Loading...

Zutaten:

3 Eiklar ca. 100 g
250 g Staubzucker
2 Pkg. Vanillezucker
1 TL Zimt
Etwas abgeriebene Zitronenschale
300 g fein geriebene Haselnüsse

Zubereitung

Zum Verzieren benötigt man geschälte Haselnüsse
Die Zubereitung des Spritzgebäcks: Das Eiklar in der Küchenmaschine mit Schneebesen sehr steif schlagen und nach und nach den Staubzucker zugeben. Vom steif geschlagenen Eiklar etwa ½ Tasse beiseite stellen. Den Rest mit Zimt, Zitronenschale und den Nüssen schnell verrühren. Die Masse in einen Spritzsack mit glatter 12 mm Tülle geben und Busserl mit etwa 2 cm Durchmesser auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.

Den zuerst beiseite gestellten Eischnee in einen Einwegspritzsack füllen die Spitze etwa 5 mm abschneiden und einen kleinen Tupfen auf die Busserl setzen. Auf den Tupfen eine Haselnuss geben und die Busserl im vorgeheizten Rohr bei 130 Grad etwa 25 Minuten backen. Die Busserl auf dem Backblech auskühlen lassen. Wenn man die Busserl in Blechdosen packt und diese kühl und trocken lagert, halten sie etwa 3 Wochen, dann beginnen sie an Geschmack zu verlieren.

TIP: Haselnüsse schält man am besten, wenn man sie auf ein Backblech legt und sie dann bei etwa 180 Grad 10 Minuten ins Rohr schiebt. Dann legt man die Haselnüsse am besten auf ein Geschirrtuch aus Frottee, schlägt die Enden zusammen und knetet den Beutel kräftig durch. Nun sollte sich bei den meisten Haselnüssen die Haut gelöst haben. Sollten noch Reste von der Schale an Nüsse verbleiben, so rösten Sie diese Nüsse nochmals vorsichtig und wiederholen sie das Abreiben. Wichtig ist, dass man die Nüsse nicht zu lange röstet, das ie sonst bitter werden können. Das Geschirrtuch wird bei der ganzen Sache ziemlich schmutzig, also bitte nicht unbedingt das beste Geschirrtuch benutzen.

Guten Appetit

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Quelle: beste-back-rezepte.blogspot.com

Loading...
Author

Write A Comment