Daikon mit chinesischem Pfeffer

Daikon mit chinesischem Pfeffer

Loading...

Dieses leckere Tsukemono habe ich schon vor einiger Zeit zubereitet. Im Bento Daisuki Formum hatte BentoGuy das wirklich interessante Rezept veröffentlicht und ich musste es natürlich sofort ausprobieren. Mmmmmm einfach nur extrem lecker.

Zum Glück hatte ich Szechuanpfeffer da und konnte gleich ans Zubereiten gehen. Im übrigen ist Szechuanpfeffer nicht mit dem normalen schwarzen Pfeffer verwandt sondern eigentlich ein Zitrusgewächs.

Zutaten :

:
450 g Daikon-Rettich (es geht notfalls auch normaler Rettich)
15 g Salz
2 Esslöffel Sesamöl
1 Esslöffel Szechuanpfeffer (Körner)
1 getrocknete Chilischote
3 Esslöffel Sojasoße

Zubereitung :

:
Den Daikon gründlich waschen (nicht schälen), in gleichmäßige Rechtecke schneiden. Dann mit dem Salz bestreuen und alles gut vermischen. Den Rettich abdecken und mit einem Gewicht beschweren und ca. 2 bis 3 Stunden ziehen lassen. Jetzt das Salz abspülen, den Rettich mit Küchenkrepp abtupfen und in ein Schraubglas füllen.

Das Sesamöl mit den Pfefferkörner zusammen auf kleiner Flamme erhitzen und dann etwas ziehen lassen. Dann die Chilischote und die Sojasoße hinzugeben und alles aufkochen. Die Marinade über den Rettich gießen und im Anschluss das verschraubte Glas gut schütteln, das alles mit Marinade bedeckt ist. Bei BentoGuy sollte es ca. 10 Minuten marinieren, mir hat es nach einer Stunde aber besser geschmeckt.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top