Erdbeer-Orangen-Carpaccio mit Walnusskrokant

Erdbeer-Orangen-Carpaccio mit Walnusskrokant

Loading...

  • Zutaten für zwei Personen:
  • 30 g Walnusskerne
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 Orangen
  • 125 g große Erdbeeren
  • 75 g Creme double (ersatzweise Crème fraîche)
  • 1 EL Vanillezucker
  • Öl für das Brett

Zubereitung:

Ein Rezept für Erdbeer-Orangen-Carpaccio mit Walnusskrokant aus dem Kochbuch „Crashkurs Kochen“.

1. Die Vorbereitung des Erdbeer-Orangen-Carpaccios, ist recht aufwendig, denn zunächst sollen die Orangen filetiert werden. Das bedeutet, sie werden erst einmal wie ein Apfel geschält und dann wird noch die weiße Innenhaut entfernt, und erst dann wird die Orange quer in dünne Scheiben geschnitten – eine Anleitung dafür liefert das Kochbuch glücklicherweise bei den Grundrezepten. Bei der ganzen Prozedur muss man auch noch daran denken, den abfließenden Orangensaft aufzufangen, denn den benötigt man später für die Creme.

2. Da auch die Erdbeeren längs hauchfein geschnitten werden müssen, natürlich nach dem Waschen, steht man ein Weilchen und schneidet.

3. Die Nüsse für den Walnuss-Krokant müssen grob gehackt werden. Tipp: Hierzu tut man die Nüsse am besten in eine Plastikschüssel und zerstampft sie mit Hilfe einer Flasche.

Zucker karamellisieren

4. Beim Karamellisieren der Nüsse muss aufmerksam der Anleitung gefolgt werden – also erst den braunen Zucker goldgelb schmelzen – Vorsicht, das geht sehr schnell! – und dann die zerstampften Nüsse einrühren, wenden bis sie mit Zucker überzogen sind und auf das geölte Brett geben. Normalerweise ergibt das auch wieder einen Nuss-Karamell-Klumpen, den man dann wieder mit dem Flaschenboden in Einzelstücke zerstampft.

Walnusskrokant

5. Das Einrühren der Creme hingegen ist einfach – Vanillezucker, Creme double und der aufgefangene Orangensaft werden mit einem Schneebesen zusammengerührt. Wir haben Schmand verwendet, und eine Tüte Vanillezucker anstatt des empfohlenen Esslöffels. Auch, oder vielleicht gerade deswegen, wurde die Creme derart lecker, dass unsere Naschkatzen die Schüssel auskratzt blitzeblank ausschleckten.

6. War schon das Schneiden und Karamellisieren recht aufwendig, so ist das dachziegelartige Schichten von Erdbeeren und Orangen nicht weniger mühsam und ein echtes Geduldsspiel. Dafür kann sich das Ergebnis – je nach Geschicklichkeit – sehen lassen.

7. Und auch je nach dekorativem Können gibt man nun noch die karamellisierten Nüsse und den Schmand in Häufchen über das Orangen-Erdbeeren-Arrangement.

8. Als fertiges Gericht entpuppt sich das vielversprechende Erdbeer-Orangen-Carpaccio mit Walnusskrokant als Variation von Obstsalat mit Nüssen und süßem Schmand, dass in der Zubereitung sicher die verlangten 40 Minuten an Zeit erfordert. Erstaunlich lecker war die Schmand-Zubereitung (Saft der Orangen und Vanillezucker) von der man mehr als im Rezept angegeben machen sollte. Das Zusammenspiel von cremig, fruchtig und nussig-süß ist zweifelsohne lecker, aber irgendwie sind die Orangen in dieser Kombination dann doch zu säuerlich.

Fazit: Das geschmackliche Erlebnis rechtfertigt nicht unbedingt den Aufwand für dieses Rezept. Und die extrem leckere Crème fraîche-Vanillezucker-Orangen-Creme lässt sich bestimmt an einfacheren, schneller zubereiteten Salaten verwenden.

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top