Essen hält auch im Urlaub Laib und Seele zusammen

Essen hält auch im Urlaub Laib und Seele zusammen

Loading...

Natürlich geht es im Urlaub nicht nur ums Essen aber wenn das nicht schmeckt, dann macht der Urlaub auch keinen Spaß. Wir hatten ja all inklusiv, allerdings waren wir tagsüber immer mal wieder unterwegs, so dass es dann statt Mittag ein leckeres Käffchen bzw. für mich einen Tee mit etwas Gebäck gab. Mittags holten wir uns auch selten gigantische Portionen und das Salatbuffet hatte auch immer was leckeres. (Das Bild oben war das letzte Mittagessen einer meiner Freundinnen). Leider war das Essen nicht sehr landestypisch aber es gab auch keine Schnitzel *g*

Schon zum Frühstück gab es eine leckere Auswahl. Aus unserer Sicht war durchaus für jeden etwas dabei. Ich muss gerade an zwei Herren denken, die am Nachbartisch saßen mit ihrer Männerportion – vier Spiegeleier mit einem Berg gebratener Wurst, ordentlich Ketchup und einem Stück Brot, nicht zu viel, denn Kohlehydrate sind ja ungesund. Ich hätte gerne ein Foto gemacht.
Mein Frühstück sah dann eher so aus.

Zum Mittag und Abendessen konnte man sich durch ein leckeres Buffet futtern. Ich renne immer nicht so gerne mit der Kamera um die Buffets aber ich habe mal die fertigen Teller fotografiert. Angefangen mit den Vorspeisen.

Die warmen Speisen waren auch sehr lecker, allerdings haben mir so ein paar typisch türkische Sachen gefehlt. Die dortige Küche hatte sich eher auf den normalen deutschen Urlauber eingestellt.

Genial waren die kleine Kuchenköstlichkeiten, die es jeden Abend als Nachtisch gab. Besonders die verschiedenen Sorten Baklava einfach nur vortrefflich. Da konnte ich dann auch nicht widerstehen und bin doch mit der Kamera ums Buffet gehüpft. Selbstverständlich gab es auch immer ausreichend frisches Obst, für alle die es gesünder mögen.

So leckere Kuchenstückchen standen auch immer am Nachmittag in der hauseigenen Brasserie. Wenn wir kein Mittagessen gegessen haben, gabs dafür Süßes.

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top