“Faule Nudeln”

“Faule Nudeln”

Loading...

Bei mir gibt es relativ selten Fertig- oder Instandprodukte, selbstgemacht schmeckt ja doch meistens besser. Aber ab und zu bin auch ich faul und mach es mir leicht. Das heißt aber nicht, Packung auf, warm machen und dann essen, nein auch bei Fertigprodukten muss ich immer etwas nachbessern.

Eine der wenigen Sorten Instandnudeln, die ich esse, sind die Phở Bò von Vifon. Das sind vietnamesische Reisbandnudeln mit Rindfleisch-Geschmack. Bei uns heißen diese Instandnudeln “faule Nudeln”, nicht weil sie schlecht (faul) sind, sondern weil man faul ist, wenn man sie sich zubereitet. Leider ist es immer etwas schwierig sie zu kaufen.

Der Inhalt ist übersichtlich. Enthalten sind Reisbandnudeln, ein Tütchen mit Gewürzen, irgendeinem Fett sowie getrockneten Gemüse und Rindfleisch.

Die

Zubereitung :

ist total simpel. Einfach alles in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten warten und dann essen. Das ist die ganz faule Variante.

Um die Nudeln aufzuwerten, brauchte ich nur noch etwas gedämpftes Gemüse, ein paar Sprossen, Frühlingszwiebel und ein gekochtes Ei.

Meine etwas aufgewertete Variante sieht dann schon etwas leckerer aus oder?

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top