Kochkurs – Türkisch für Anfänger

Kochkurs – Türkisch für Anfänger

Loading...

Heute war nun die türkische Küche dran. Hier war die Auswahl der Rezepte wieder recht schwierig. Ich kenne einige interessante türkische Speisen aber ich musste auch den Kursbedingungen gerecht werden. Hier ist besonders die Zeit und das Budget immer etwas problematisch.

Als Vorspeise gab es heute Börek mit Haydari.

Zutaten :

:
150 g Blattspinat (TK)
½ Zwiebel
3 Knoblauchzehen
200 g Fetakäse
1 Ei
50 ml Milch
etwas Olivenöl
1 Packung Blätterteig (frisch)
150 ml Joghurt mit 10% Fett
½ Bund Petersilie und/oder Dill

Zubereitung :

:
Zwiebel und Knoblauch (2) putzen, würfeln und in Olivenöl glasig dünsten, den Spinat dazu geben und dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen . Die Hälfte des zerbröselten Feta zu der abgekühlten Spinat-Mischung geben, Milch und Ei verquirlen und ebenfalls dazu geben. Den Blätterteig rund ausstechen, einen Klecks Füllung darauf geben und zufalten. Im Backofen bei 170 Grad 20-25 Minuten backen. Restlichen Knoblauch würfeln, Kräuter fein hacken, mit Joghurt und restlichen Feta verrühren, Salzen und Pfeffern

Als Hauptgang haben wir heute Köfte mit Couscous gekocht.

Zutaten :

:
500g Hackfleisch (Rind, Lamm)
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Ei
2 Scheiben Weißbrot (eingeweicht)
etwas Semmelbrösel
4 Knoblauchzehen
250 g Couscous
25 g Butter
Saft von ½ Zitrone
3 Lauchzwiebeln
300 g Tomaten
¼ Salatgurke
1 Bund glatte Petersilie
1 Teelöffel türkisches Fleischgewürz (wer das nicht hat, kann stattdessen schwarzer Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel, Chiliflocken verwenden)
Olivenöl
Pfeffer, Salz

Zubereitung :

:
Den Couscous nach Packungsangaben zubereiten. Dabei die Butter unterrühren und mit einer Gabel mehrmals umrühren. 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Mit dem Zitronensaft und 4 Esslöffel Olivenöl verrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen. Gemüse putzen, waschen und die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, die Tomaten und Gurke würfeln. Ein ½ Bund Petersilie waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Couscous, Lauchzwiebeln, Gurken, Kräuter und Tomaten in einer Schüssel gut mischen. Vinaigrette zufügen und gut vermengen. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Die restliche Zwiebel schälen und klein hacken. Zum Hackfleisch dazugeben. Das Ei aufschlagen und das Brot ausdrücken und dazu geben. Die restliche Petersilie und den Knoblauch klein hacken und als letztes hinzufügen. Mit den Fleischgewürz würzen.
Nun gut durchmengen. Dabei bei Bedarf Semmelbrösel dazugeben, bis das Hackfleisch nicht mehr klebt. Mit feuchten Händen die Köfte zu einem Ball rollen und sanft zusammendrücken. Nun mit eine wenig Öl knusprig braten. Auf dem Couscous anrichten.

Als typisches türkisches Dessert haben wir Joghurt mit Türkischem Honig und Nüssen zubereitet.

Zutaten :

:
4 Esslöffel Haselnusskrokant
500 g Joghurt (10% Fett)
1 Päckchen Vanillezucker
Saft von ½ Zitrone
3-4 Esslöffel flüssiger Honig

Zubereitung :

:
Joghurt, Vanillezucker und Zitronensaft cremig rühren.  Haselnusskrokant mit Honig mischen. Honignüsse und Joghurt abwechselnd in 4 Gläser schichten.

In der Türkei gibt es den Apfeltee ja meistens warm aber bei derzeitigen Temperaturen war uns geeister Apfeltee lieber.

Zutaten :

:
6 Esslöffel getrocknete Apfelteemischung
stilles Mineralwasser
Eiswürfel

Zubereitung :

:
Die Teemischung mit ¼ l kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Mit Eiswürfeln und stillen Mineralwasser auffüllen.

Auch für den heutigen Kurs war das Einkaufen relativ schwierig. Wenn ich sonst Börek zubereite, bestelle ich mir die Yufka-Teigblätter immer im Internet. Das ging jetzt für den Kochkurs nicht, also habe ich auf Blätterteig zurückgegriffen, es war trotzdem lecker.

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top