Sandwichs mit selbstgemachter Remoulade

Sandwichs mit selbstgemachter Remoulade

Loading...

Bei meinen verschiedenen “Caterings” habe ich festgestellt, dass besonders die Sandwichs sehr gern gegessen werden. Letztes Jahr hatte ich unter anderem belegte Brote mit Aufschnitt und Lollo Rosso belegt, dass sah sehr dekorativ aus und die Eltern haben auch sehr gerne zugegriffen aber eben nur die Eltern. Den Kindern war dabei zuviel Gemüse drauf. Sandwichs haben den Vorteil, dass man da das Grünzeug nicht wirklich sieht. So konnte ich da immer Salat, Gurke und Tomate mit unterjubeln. Auch Vollkornsandwichs wurden durchaus gern genommen, bei den belegten Broten, die ich aus Vollkornbrot gemacht habe, waren es dann auch wieder eher die Eltern und älteren Jugendlichen. Ich bereite ja gerne Sandwichcreme und Remoulade selbst zu. Ich finde, dass schmeckt einfach besser als das gekaufte Zeug und es enthält halt nicht so viele Zusatzstoffe.

Für die

Zubereitung :

von Sandwichs ein Rezept aufzuschreiben halte ich für echt übertrieben. Deshalb hier mal eine Anleitung *gg*.
Natürlich kann man den Belag nach Gutdünken austauschen.

Remoulade

Zutaten :

:
1 Eigelb
2 Esslöffel Creme fraiche
1/2 Teelöffel Essig
180 ml Pflanzenöl
1/2 Senf
Salz , Pfeffer
1 Prise Zucker
1 Teelöffel Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
einige Stängel Dill
2 Stängel Petersilie
etwas Schnittlauch

Zubereitung :

:
Alle

Zutaten :

sollten Zimmertemperatur haben, deshalb alles rechtzeitig herausstellen. Zuerst das Eigelb mit dem Essig verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Dann das Öl tropfenweise zum Eigelb hinzugegeben und dabei ununterbrochen rühren. Wenn das gesamte Öl aufgebraucht ist, noch solange weiterrühren, bis die Masse nach und nach immer heller und cremiger wird.

Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken, dann mit etwas Salz zerdrücken. Die Kräuter sehr fein hacken, nicht pürieren sonst wird die Remoulade grün. Knoblauch und Kräuter unterrühren. Jetzt den Senf und den Zitronensaft sowie das Creme fraiche unterrühren. Zum Schluß mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top